geschmMG

       BeratungRechtsberatung







Abschnitt 3 - Eintragungsverfahren

paragrafen § 11 Anmeldung
paragrafen § 12 Sammelanmeldung
paragrafen § 13 Anmeldetag
paragrafen § 14 Ausländische Priorität
paragrafen § 15 Ausstellungspriorität
paragrafen § 16 Prüfung der Anmeldung
paragrafen § 17 Weiterbehandlung der Anmeldung
paragrafen § 18 Eintragungshindernisse
paragrafen § 19 Führung des Registers und Eintragung
paragrafen § 20 Bekanntmachung
paragrafen § 21 Aufschiebung der Bekanntmachung
paragrafen § 22 Einsichtnahme in das Register
paragrafen § 23 Verfahrensvorschriften, Beschwerde und Rechtsbeschwerde
paragrafen § 24 Verfahrenskostenhilfe
paragrafen § 25 Elektronisches Dokument
paragrafen § 26 Verordnungsermächtigungen

Geschmacksmustergesetz (GeschmMG)

Gesetz zum Schutz von Geschmacksmustern

Für Inhalt, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen übernehmen wir keine Gewähr.

§ 11
Anmeldung

(1) Die Anmeldung zur Eintragung eines Geschmacksmusters in das Register ist beim Deutschen Patent- und Markenamt einzureichen. Die Anmeldung kann auch über ein Patentinformationszentrum eingereicht werden, wenn diese Stelle durch Bekanntmachung des Bundesministeriums der Justiz im Bundesgesetzblatt dazu bestimmt ist, Geschmacksmusteranmeldungen entgegenzunehmen.

(2) Die Anmeldung muss enthalten: 

1. einen Antrag auf Eintragung,

2. Angaben, die es erlauben, die Identität des Anmelders festzustellen,

3. eine zur Bekanntmachung geeignete Wiedergabe des Musters und

4. eine Angabe der Erzeugnisse, in die das Geschmacksmuster aufgenommen oder bei denen es verwendet werden soll.

Wird ein Antrag nach § 21 Abs. 1 Satz 1 gestellt, kann die Wiedergabe durch einen flächenmäßigen Musterabschnitt ersetzt werden.

(3) Die Anmeldung muss den weiteren Anmeldungserfordernissen entsprechen, die in einer Rechtsverordnung nach § 26 bestimmt worden sind.

(4) Die Anmeldung kann zusätzlich enthalten: 

1. eine Beschreibung zur Erläuterung der Wiedergabe,

2. einen Antrag auf Aufschiebung der Bildbekanntmachung nach § 21 Abs. 1 Satz 1,

3. ein Verzeichnis mit der Warenklasse oder den Warenklassen, in die das Geschmacksmuster einzuordnen ist,

4. die Angabe des Entwerfers oder der Entwerfer,

5. die Angabe eines Vertreters.

(5) Die Angaben nach Absatz 2 Nr. 4 und Absatz 4 Nr. 3 haben keinen Einfluss auf den Schutzumfang des Geschmacksmusters.

(6) Der Anmelder kann die Anmeldung jederzeit zurücknehmen.



 geschmMG

just law Rechtsanwälte, Groner-Tor-Straße 8, 37073 Göttingen  paragrafen info@justlaw.de

www.justlaw.de